Napoleon-Schützen

Buchhausen-Oberdeggenbach e.V.

7. Durchgang Luftpistole - 06.03.2020

Sieg und Niederlage für Pistoleros

Buchhausen - Oberdeggenbach. (rb) Einen Sieg konnten die Luftpistolenteams der   der Napoleon - Schützen Buchhausen - Oberdeggenbach am vergangenen Freitag in ihrem ersten Wettkampf in der Rückrundenauftakt der Rundenwettkämpfe im Labergau erzielen. In der Gauoberliga die Erste im Gasthaus Rohrmayer die   zweite Mannschaft der Diana Schützen Eggmühl. Bei diesem Prestigeduell unter Nachbarvereinen, konnten sich die Napolianer für die Vorrundenniederlage revanchieren. Markus Rohrmayer hielt seinen Gegner klar mit 367:340 Ringen in Schach, auch Robert Dafner gewann klar mit 355:334 Ringen und Josef Steger holte mit Saisonbestleistung und 350:336 Ringen den dritten Punkt. Lediglich Peter Habermeier verlor sein Duell mit 321:351 Ringen. Das Mannschaftresultat sprach mit 1393:1361 Ringen ebenfalls klar für die Gastgeber und so lautet die Wertung des Wettkampfes 3:0 Mannschaftspunkte und 3:1 Einzelpunkte. Damit gibt die Mannschaft die rote Laterne an die Eggmühler weiter.   Einen schweren Stand hatte die zweite LP-Mannschaft, sie hatte in der A-Klasse 1 die bisher ungeschlagene erste Mannschaft der FSG Geiselhöring zu Gast. Trotz gutem Ergebnis reichte es nicht zu einer Überraschung, am Ende gingen die Punkte mit 1009:1044 Ringen an die Niederbayern. Bester Napolianer war Matthias Tauber mit 265 Ringen, gefolgt von Martin Steger mit 251 Ringen, Reinhold Watter mit 250 Ringen und Josef Rohrmayer   mit 243 Ringen. Außerhalb der Wertungsränge erreichte Tobias Grabmann-Spreitzer 231 Ringe. Trotz der Niederlage bleibt das Team auf dem zweiten Tabellenplatz wobei alle anderen Mitstreiter ebenfalls vier Pluspunkte vorzuweisen haben.   Am kommenden Freitag treten die Luftgewehrschützen zu ihren nächsten Wettkämpfen an, die Erste empfängt Pfaffenberg 1 zum Gauligavergleich, die Zweite und Dritte reisen zu den Edelweiß-Schützen nach   Haimelkofen und treffen dort auf deren dritte und vierte Mannschaft.

7. Durchgang Luftgewehr - 28.02.2020

Zwei Siege für Napolianer

Buchhausen - Oberdeggenbach. (rb) Zwei Siege und eine Niederlage fabrizierten die Luftgewehrmannschaften der Napoleon - Schützen Buchhausen - Oberdeggenbach am vergangenen Freitag beim siebten Durchgang der Rundenwettkämpfe im Labergau. Eine gute Leistung zeigte die erste Mannschaft im Auswärtskampf der Gauoberliga bei den Enzianschützen Niederlindhart, trotzdem reichte es im Wettkampf „Mann gegen Mann“ wieder für keinen Punkt gegen den Tabellenführer. Lediglich die Buchhausener Nummer eins, Markus Rohrmayer, kratzte an einem Zähler. Nach Ende der Serien stand es Remis 383:383 Ringe, wobei dann sein Kontrahent im Stechen die stärkeren nerven zeigte. Während Josef Rohrmayer mit 380:376 Ringen und Max Maier mit 380:377 Ringen ihre Vergleiche knapp verloren setzte es für Erich Rohrmayer mit 383:365 Ringen eine satte Klatsche. Auch der Mannschaftspunkt ging mit 1526:1501 Ringen klar an die Gastgeber und so lautet die Endwertung 0:3 Mannschaftpunkte und 0:4 Einzelpunkte. Mit der Niederlage bleibt die Mannschaft im Tabellenkeller kleben. Die Fahne hoch hielten diesmal die zweite und dritte Mannschaft. Die Zweite, die in der B-Klasse 3 die Schlossschützen Sallach 2 im Gasthauis Rohrmayer zu Gast hatte schoss Saisonrekord und behielt die Punkte mit 1444:1424 Ringen. Mannschaftsbester war Lukas Wellschmied mit persönlichem Wettkampfrekord von 367 Ringen, weiter erreichten Norbert Dachs und Josef Kammermeier jeweils 361 Ringe und Peter Habermeier 355 Ringe. Mit dem Sieg klettert das Team in der Tabelle einen Platz nach oben und ist nun Dritter. Die Dritte der Napolianer hatte in der D-Klasse 3 die fünfte Mannschaft aus Sallach zu Gast. Der Gegner konnte krankheitsbedingt mit nur drei Schützen antreten und so gewannen die Gastgeber klar mit 989:734 Ringen. Beste auf Seiten der Buchhausener war Sina Kammermeier mit 258 Ringen vor Routinier Wolfgang Kumpfmüller mit 253 Ringen, Robert Kellerer mit 251 Ringen und Luisa Kellerer 227 Ringen. Nicht mehr die Wertungsränge erreichte Katharina Dachs mit 216 Ringen. Mit dem Sieg schließt das Team Punktemäßig zu den Tabellenplätzen fünf und vier auf und hat es somit in den nächsten beiden Durchgängen, wo man auf diese beiden Teams trifft, selbst in der Hand den Klassenerhalt zu schaffen. Am kommenden Freitag bestreiten die Pistolenschützen ihren nächsten Wettkampf, die Erste empfängt Eggmühl 2 und die Zweite hat ebenfalls Heimrecht gegen FSG Geiselhöring 1.

6. Durchgang Luftgewehr - 14.02.2020

Pleiten-Freitag zum Rückrundenauftakt

Buchhausen - Oberdeggenbach. (rb) Persönliche Wettkampfrekorde einzelner Schützen reichten leider nicht für die Luftgewehrmannschaften der Napoleon-Schützen Buchhausen-Oberdeggenbach um am vergangenen Freitag beim ersten Durchgang der Rückrunde bei den Rundenwettkämpfen im Labergau zu punkten. Alle drei Teams gingen leer aus. In der Gauligaoberliga hatte die Erste im Gasthaus Rohrmayer die erste Mannschaft der Wilderer-Schützen aus Neufahrn zu Gast. Markus Rohrmayer unterlag seinem Konkurrenten knapp mit 372:373 Ringen, Max Maier hatte mit 375:380 Ringen keine Chance und Erich Rohrmayer verlor ebenfalls knapp mit 360:363 Ringen. Lediglich Josef Rohrmayer kratzte an einem Punkt, nach 40 Schuss stand es unentschieden 381:381 Ringe. Im Stechen hatte er allerdings das Nachsehen. Da auch der Mannschaftspunkt mit 1488:1497 Ringen an die Gäste ging, lautete das Endergebnis 0:4 Einzelpunkte, 0:3 Mannschaftspunkte. Mit der Niederlage  bleibt den Napolianer die rote Laterne und der Abstand zu den anderen Teams wird größer, man wird sich wohl auf den Abstieg einstellen müssen. In der B-Klasse 3 war Buchhausen 2 bei der zweiten Mannschaft der Jennerweinschützen in Siegensdorf zu Gast. Die Gastgeber hatten das glücklichere Ende für sich und gewannen hauchdünn mit 1434:1432 Ringen. Da half auch die persönliche Bestleistung von Peter Habermeier, der die mannschaftsinterne Wertung der Napolianer mit 376 Ringen anführte, nicht. Weiter erzielten Norbert Dachs 365 Ringe, Lukas Wellschmied 347 Ringe und Josef Kammermeier 344 Ringe. Mit dieser Niederlage fällt die Mannschaft auf Rang vier der Tabelle zurück. In der D-Klasse 3 trat Buchhausens Dritte ebenfalls in Siegensdorf an und traf hier auf die vierte Mannschaft und souveränen Tabellenführer der Liga. Erwartungsgemäß musste man bei einem Ergebnis von 1070:982Ringen die Segel streichen. Beste auf Seiten der Buchhausener war Luisa Kellerer mit persönlicher Bestleistung von 260 Ringen gefolgt von Wolfgang Kumpfmüller mit 255 Ringen, Robert Kellerer mit 239 Ringen und Katharina Dachs mit 228 Ringen.

3. Runde Gaupokal - 07.02.2020

Napoleon-Schützen im Halbfinale

Buchhausen – Oberdeggenbach. (rb) Mit dem Viertelfinale im Gaupokal begann für die Napoleon-Schützen Buchhausen- Oberdeggenbach am vergangenen Freitag die Schießsaison nach der Winterpause. Auf heimischer Anlage empfing man im Gasthaus Rohrmayer die Edelweiß-Schützen aus Haimelkofen. Bei diesem im Tiefschussmodus ausgetragenen Wettbewerb ist zwar etwas Glück im Spiel wobei aber die Anzahl der antretenden Schützen dabei überaus hilfreich sein kann. Beide Teams traten mit 18 Schützen an, aber auf beiden Seiten fehlten an diesem Tag die „richtig guten Blattl“. Obwohl das beste Blattl (6 Teiler) auf Seiten der Gäste geschossen wurde, hatten am Ende die Napolianer das Glück auf ihrer Seite, man ging mit 802:1048 Teiler als Sieger aus dem Wettkampf. Das beste Auge auf Seiten der Napolianer hatte Josef Rohrmayer mit einem 27 Teiler, gefolgt von Markus Rohrmayer mit einem 38 Teiler und Josef Kammermeier mit einem 64 Teiler. Weiter in die Wertungsliste trugen sich ein: Max Maier 79 Teiler, Sina Kammermeier 83 Teiler, Wolfgang Kumpfmüller 87 Teiler, Erich Rohrmayer 102 Teiler, Norbert Dachs 103 Teiler, Peter Habermeier 107 Teiler und Tobias Grabmann-Spreitzer 112 Teiler. Nicht mehr die Wertungsränge erreichten: Lukas Kammermeier, Katharina Dachs, Robert Kellerer, Josef Steger, Dominik Habermeier, Luisa Kellerer, Karlheinz Beck und Martin Steger. Damit stehen die Napolianer im Halbfinale das bis 26. April ausgetragen sein muss. Am kommenden Freitag beginnt für die LG-Mannschaften die Rückrunde der Rundenwettkämpfe, dabei empfängt die erste im Gasthaus Rohrmayer die Wilderer-Schützen aus Neufahrn, die Zweite und Dritte bestreiten Auswärtskämpfe in Siegensdorf.

5. Durchgang Luftpistole - 06.12.2019

Licht und Schatten bei den Pistolenteams

Buchhausen - Oberdeggenbach. (rb) Nach langer Durststrecke holten die Pistolenteams der Napoleon-Schützen Buchhausen - Oberdeggenbach zumindest einen Sieg im letzten Durchgang vor der Winterpause  bei den Rundenwettkämpfen im Labergau.  Die zweite Mannschaft lies im Heimkampf in der A-Klasse 1 den Gästen der Wildererschützen Neufahrn mit 990:947 Ringen keine Chance.  Bester Napolianer war Mathias Tauber mit 261 Ringen, gefolgt von Josef Rohrmayer mit 248 Ringen, Martin Steger mit 246 Ringen und Tobias Grabmann-Spreitzer mit 235 Ringen. Für die Einzelwertung erreichte Anton Sporer 233 Ringe. Mit diesem Sieg überwintert die Mannschaft auf Rang zwei der Tabelle. Ohne großen Erfolg agierte die erste Mannschaft auf heimischer Anlage im Gasthaus Rohrmayer im Gauoberligaduell gegen die Schlossschützen Sallach 2. Im Duell  " Mann gegen Mann" konnte lediglich Markus Rohrmayer mit 363:336 Ringen punkten. Robert Dafner unterlag mit 350:357 Ringen und Josef Steger hatte mit 331:347 Ringen ebenso das Nachsehen wie Peter Habermeier mit 309:345 Ringen. Das Mannschaftsresultat sprach mit 1353:1385 Ringen ebenfalls für die Gäste und so lautete das Endergebnis 1:3 Einzelpunkte und 0:3 Mannschaftspunkte. Mit der Niederlage verliert das Team weiter an Boden zum Klassenerhalt.

5. Durchgang Luftgewehr - 29.11.2019

Negativ-Serie der Napolianer hält an

Buchhausen - Oberdeggenbach. (rb) Die Negativ-Serie bei den Napoleon-Schützen Buchhausen - Oberdeggenbach hält weiter an. Auch im letzten Durchgang vor der Winterpause konnten die Luftgewehrmannschaften bei den Rundenwettkämpfen im Labergau am vergangenen Freitag kein Erfolgserlebnis vermelden. In der Gauoberliga hatte die Erste bei der ersten Mannschaft der Bergschützen in Ergoldsbach anzutreten. Die Napolianer konnten zwar „Mann gegen Mann“ ein Remis herausschießen aber am Ende lautete das Ergebnis 2:2 Einzel- und 1:2 Mannschaftspunkte. Die Einzelpunkte sicherten Markus Rohrmayer, der mit einer bärenstarken Leistung seiner Gegnerin mit 387:383 Ringe das Nachsehen lies und Josef Rohrmayer der mit 373:370 Ringen die Oberhand behielt. Max Maier hatte mit 368:370 Ringen ebenso das Nachsehen wie Erich Rohrmayer mit 365:373 Ringen. Aufgrund dieser Niederlage liegt man bereits zur Halbzeit etwas abgeschlagen auf dem Abstiegsplatz. In der B-Klasse 3 empfing Buchhausen 2 die dritte Mannschaft der Fasanen - Schützen aus Ettenkofen. Trotz eines guten Ergebnisses musste sich das Team mit 1421:1459 Ringen dem noch unbesiegten Tabellenführer geschlagen geben. Die mannschaftsinterne Wertung führte Josef Kammermeier mit 369 Ringen an, gefolgt von Norbert Dachs mit 367 Ringen, Lukas Wellschmied mit Saisonbestleistung von 350 Ringen und Peter Habermeier mit 335 Ringen vervollständigten das Mannschaftsresultat. Trotz dieser Niederlage rangiert die Mannschaft weiter im Mittelfeld der Tabelle. Auch die dritte Mannschaft der Napolianer musste trotz Saisonbestleistung in der D-Klasse 2 auf heimischer Anlage gegen die Sechste aus Ettenkofen mit 1011:1033 Ringen eine Niederlage hinnehmen. Bester Napolianer war Routinier Wolfgang Kumpfmüller mit 262 Ringen vor Robert Kellerer mit 256 Ringen. Sina Kammermeier steuerte 248 Ringe und Luisa Kellerer 245 Ringe zum Endresultat bei. Außerhalb der Wertungsränge erreichten Katharina Dachs 231 Ringe. Am kommenden Freitag findet der nächste Wettkampf für die Pistolenmannschaften statt, dabei haben beide Teams einen Heimkampf, die erste empfängt Sallach 2 und die Zweite Neufahrn 1.

4. Durchgang Luftpistole - 22.11.2019

Luftpistolenmannschaften sieglos

Buchhausen - Oberdeggenbach. (rb) Zwei Niederlagen haben die Luftpistolenmannschaften der Napoleon - Schützen Buchhausen - Oberdeggenbach am vergangenen Freitag beim vierten Durchgang der Rundendwettkämpfe im Labergau einstecken müssen. Zum Gauoberligavergleich war die Erste bei der zweiten Mannschaft der Lustigen Brüder in Zaitzkofen zu Gast. Im Duell Mann gegen Mann konnte Robert Dafner mit 345:338 Ringen seinem Kontrahenten besiegen. Markus Rohrmayer verlor mit367:362 Ringen. Auch Peter Habermeier (349:324) und Josef Steger (319:309) verloren ihre Partien. Das Endergebnis sprach mit 1373:1340 Ringen ebenfalls deutlich für die Gastgeber und so mussten sich die Napolianer mit 0:3 Mannschaftspunkten geschlagen geben. Mit dieser Niederlage übernehmen die Napolianer die rote Laterne von Zaitzkofen. Auch Buchhausens Zweite verlor im A-Klassenduell bei der dritten Mannschaft von Zaitzkofen klar mit 975:938 Ringen. Dabei hatte man nicht nur mit dem Gegner sondern auch mit Aufstellungsproblemen zu kämpfen Bester Napolianer war Martin Steger mit 253 Ringen, gefolgt von Anton Sporer mit 247 Ringen, Reinhold Watter mit 235 Ringen und Karlheinz Beck mit 203 Ringen. Das Team verliert damit weiter Boden in Blick auf das Tabellenmittelfeld. Am kommenden Freitag findet für die Luftgewehrmannschaften der nächste Wettkampf statt. Die Erste tritt in Ergoldsbach an, die Zweite und Dritte haben Heimrecht gegen Teams aus Ettenkofen.


4. Durchgang Luftgewehr - 15.11.2019

Pleiten-Freitag für Luftgewehrteams

Buchhausen - Oberdeggenbach. (rb) Starke Mannschaftsresultate erzielten die Luftgewehrmannschaften der Napoleon-Schützen Buchhausen-Oberdeggenbach am vergangenen Freitag beim vierten Durchgang der Rundenwettkämpfe im Labergau. Trotzdem gingen alle drei Teams leer aus. In der Gauligaoberliga hatte die Erste im Gasthaus Rohrmayer die erste Mannschaft der Frohsinn-Schützen aus Hadersbach zu Gast. Markus Rohrmayer unterlag seinem Konkurrenten klar mit 379:388 Ringen, Max Maier hatte mit 372:379 Ringen ebenfalls keine Chance und Erich Rohrmayer verlor denkbar knapp mit 375:376 Ringen. Josef Rohrmayer gewann seinen Vergleich mit 378:375 Ringen. Da auch der Mannschaftspunkt mit 1501:1518 Ringen an die Gäste ging lautete das Endergebnis 1:3 Einzelpunkte, 0:3 Mannschaftspunkte. Mit der Niederlage bleibt den Napolianer die rote Laterne und der Abstand zu den anderen Teams wurde deutlich größer. In der B-Klasse 3 war Buchhausen 2 bei der ersten Mannschaft der Birkhahn - Schützen in Jellenkofen zu Gast. Die Gastgeber wuchsen über sich hinaus, erzielten Saison-Ligarekord und so hatten die Napolianer mit 1491:1430 Ringen keine Chance auf die Punkte. Die mannschaftsinterne Wertung führte Norbert Dachs mit 370 Ringen an, gefolgt von Josef Kammermeier mit 367 Ringen, Lukas Wellschmied mit 349 Ringen und Peter Habermeier mit 344 Ringen. Trotz dieser Niederlage bleibt die Mannschaft auf Rang drei der Tabelle. In der D-Klasse 3 trat Buchhausens Dritte ebenfalls in Jellenkofen an und traf hier auf die zweite Mannschaft. Trotz Saisonbestleistung musste man bei einem Ergebnis von 1023:1010 Ringen die Segel streichen. Bester Napolianer war Robert Kellerer mit 261 Ringen vor Wolfgang Kumpfmüller mit 259 Ringen. Luisa Kellerer steuerte 247 Ringe und Sina Kammermeier 243 Ringe zum Endresultat bei. Außerhalb der Wertungsränge erreichte Katharina Dachs 232 Ringe. Am kommenden Freitag findet der nächste Wettkampf für die Pistolenmannschaften statt, dabei steht für beide Teams ein Derby beim Nachbarverein Lustige Brüder Zaitzkofen an.

3. Durchgang Luftpistole - 2. Runde Gaupokal - 08.11.2019

Sieg im Gaupokal,  LP Teams durchwachsen

Buchhausen – Oberdeggenbach. (rb) Die  Napoleon-Schützen Buchhausen-Oberdeggenbach ziehen in die dritte Runde des Gaupokalwettbewerbs im Labergau ein. Am vergangenen Freitag hatte man Heimrecht gegen die Almenrausch-Schützen aus Oberhaselbach und gewann mit 561:818 Teiler. Das sicherste Auge hatte auf Seiten des Siegers hatte diesmal Lukas Wellschmied mit einem 11 Teiler, gefolgt von Peter Habermeier mit einem 24 Teiler und Josef Rohrmayer mit einem 25 Teiler. Weiter in die Wertungsliste trugen sich ein: Max Maier 31 Teiler, Wolfgang Kumpfmüller 44 Teiler, Josef Steger 50 Teiler, Markus Rohrmayer 75 Teiler, Sina Kammermeier 81 Teiler, Erich Rohrmayer 102 Teiler und Josef Kammermeier 119 Teiler.  Nicht mehr die Wertungsränge erreichten: Norbert Dachs, Robert Dafner, Katharina Dachs, Robert Kellerer, Martin Steger, Anton Sporer, Reinhold Watter, Lukas Kammermeier, Dominik Habermeier und Mathias Tauber. Die beiden Luftpistolenmannschaften hatten ebenfalls am Freitag Rundenwettkämpfe zu bestreiten. In der Gauoberliga war die Erste auf heimischer Anlage gegen die VSG Mallersdorf 1 im Einsatz. Markus Rohrmayer gewann mit 353:349 Ringen, Robert Dafner unterlag mit 336:349  Ringen ebenso seinem Kontrahenten wie Josef Steger mit 345:356 Ringen. Den zweiten Einzelpunkt für die Napolianer holte Peter Habermeier, der nach 328:328 Ringen ins Stechen musste und hier das sicherere Auge bewies. Der Mannschaftspunkt ging allerdings mit 1362:1382 Ringen an die Gäste, somit lautet die Wertung 2:2 / 1:2. Mit diesem Resultat rutschen die Napolianer auf Rang vier der Tabelle zurück. Seinen ersten Saisonsieg konnte die zweite LP-Mannschaft feiern, sie hatte im A-Klassenvergleich die Zweite der VSG Mallersdorf im Gasthaus Rohrmayer zu Gast und gewann mit 1009:991 Ringen. Die mannschaftsinterne Wertung führte Mathias Tauber mit 260 Ringen an, gefolgt von Anton Sporer und  Martin Steger mit jeweils 251 Ringen sowie Josef Rohrmayer mit 247 Ringen.  Für die Einzelwertung erzielte Reinhold Watter 223 Ringe.  Mit diesem Sieg klettert das Team auf den zweiten Tabellenplatz. Am kommenden Freitag findet für die Luftgewehrmannschaften der nächste Wettkampf statt. Die Erste tritt in Hadersbach an,  die Zweite und Dritte haben Heimrecht gegen Teams aus Jellenkofen.

3. Durchgang Luftgewehr - 31.10.2019

Nur ein Sieg für Napoleon-Schützen

Buchhausen - Oberdeggenbach. (rb) Mit zwei Niederlagen und einem Sieg endete der dritte Durchgang der Rundenwettkämpfe im Labergau am vergangenen Freitag für die Luftgewehrmannschaften der Napoleon - Schützen Buchhausen - Oberdeggenbach. In der Gauoberliga hatte die Erste bei der ersten Mannschaft der Hubertusschützen in Pfaffenberg anzutreten. Die Napolianer erwischten nicht gerade ihren besten Tag und unterlagen im Wettbewerb „Mann gegen Mann“ am Ende klar mit 1:3 Einzel- und 0:3 Mannschaftspunkten. Den Einzelpunkt sicherte Max Maier, der seinen Gegner mit 372:354 Ringen besiegen konnte. Markus Rohrmayer hatte mit 387:383 Ringen ebenso das Nachsehen wie Josef Rohrmayer mit 376:369 Ringen und Erich Rohrmayer mit 362:355 Ringen. Das Mannschaftsergebnis lautete letztlich 1479:1479 Ringe. Mit der Niederlage bleibt man weiter in Besitz der roten Laterne. In der B-Klasse 3 empfing Buchhausen 2 die dritte Mannschaft der Edelweiß - Schützen aus Haimelkofen. Mit einem mageren Ergebnis musste das Team mit 1405:1426 Ringen die erste Saisonniederlage hinnehmen. Die mannschaftsinterne Wertung führte Josef Kammermeier mit 363 Ringen an, gefolgt von Norbert Dachs mit 360 Ringen, Peter Habermeier mit 348 Ringen und Lukas Wellschmied mit 334 Ringen. Mit dieser Niederlage rangiert die Mannschaft auf Rang drei der Tabelle. Für die Überraschung des Schießabends sorgte die dritte Mannschaft der Napolianer, die in der D-Klasse 2 auf heimischer Anlage die Vierte aus Haimelkofen mit 986:972 Ringen besiegen konnte. Bester Napolianer war Routinier Wolfgang Kumpfmüller mit 257 Ringen vor Robert Kellerer mit 254 Ringen. Sina Kammermeier steuerte 244 Ringe und Luisa Kellerer 231 Ringe zum Endresultat bei. Außerhalb der Wertungsränge erreichten Katharina Dachs 229 Ringe und Lukas Kammermeier, der seinen ersten Wettkampf bestritt, 209 Ringe. Am kommenden Freitag findet der nächste Wettkampf für die Pistolenmannschaften statt, dabei haben beide Teams einen Heimkampf gegen Mannschaften der VSG Mallersdorf auszutragen. Zugleich findet auf heimischer Anlage der zweite Durchgang im Gaupokalwettbewerb für alle Aktiven und Hobbyschützen statt. Dazu erwartete man die Almenrausch-Schützen aus Oberhaselbach.

2. Durchgang Luftpistole - 25.10.2019

Luftpistolenmannschaften gehen leer aus

Buchhausen - Oberdeggenbach. (rb) Zwei Niederlagen setzte es für die Luftpistolenmannschaften der Napoleon - Schützen Buchhausen - Oberdeggenbach am vergangenen Freitag zum Saisonauftakt der Rundenwettkämpfe im Labergau. Zum Gauoberligaduell trat die Erste bei der zweiten Mannschaft der Diana Schützen in Eggmühl an. Bei diesem Prestigeduell unter Nachbarvereinen, konnten die Napolianer nur einen Teilerfolg durch ein Remis in den Einzelpunkten landen. Robert Dafner unterlag seinem Gegner klar mit 348:365 Ringen und auch Peter Habermeier hatte mit 329:342 Ringen das Nachsehen. Punkten konnten dagegen Markus Rohrmayer mit 361: 342 Ringen und Josef Steger mit 335:332Ringen. Das Mannschaftresultat sprach mit 1381:1373 Ringen für die Gastgeber und so lautet die Wertung des Wettkampfes 1:2 / 2:2, womit sich das Team auf dem letzten Tabellenplatz einreiht. Sieglos blieb auch die zweite LP-Mannschaft, sie hatte in der A-Klasse 2 bei der ersten Mannschaft der FSG Geiselhöring anzutreten und verlor klar mit 1030:960 Ringen. Bester Napolianer war Josef Rohrmayer mit 252 Ringen, gefolgt von Anton Sporer mit 251 Ringen, Martin Steger mit 231 Ringen und Reinhold Watter mit 226 Ringen. Außerhalb der Wertungsränge erreichte Karlheinz Beck 119 Ringe. In der kommenden Woche treten die Luftgewehrschützen zu ihren nächsten Wettkämpfen an, aufgrund des Feiertages am Freitag finden diese bereits am Donnerstagabend statt. Die Erste ist im Gauligavergleich bei Pfaffenberg 1 zu Gast, die Zweite empfängt im Gasthaus Rohrmayer Haimelkofen 3 und die Dritte hat ebenfalls Heimrecht gegen Haimelkofen 4.

2. Durchgang Luftgewehr - 18.10.2019

Wieder magere Ausbeute für Napoleon-Schützen

Buchhausen - Oberdeggenbach. (rb) Zwei Niederlagen und einem Sieg fabrizierten die Luftgewehrmannschaften der Napoleon - Schützen Buchhausen - Oberdeggenbach am vergangenen Freitag beim zweiten Durchgang der Rundenwettkämpfe im Labergau. Eine starke Leistung zeigte die erste Mannschaft im Heimkampf der Gauoberliga gegen die Enzianschützen Niederlindhart trotzdem unterlag das Team „Mann gegen Mann“, klar. Den ersten Einzelpunkt konnten sich die Gastgeber durch Markus Rohrmayer, der seine Gegner mit 386:382 Ringen in die Knie zwang, sichern. Josef Rohrmayer erreichte ein Remis mit 378:378 Ringen unterlag dann aber im Stechen. Max Maier verlor mit 377:382 Ringen und Erich Rohrmayer mit 372:379 Ringen. Auch der Mannschaftspunkt ging mit 1513:1521 Ringen an die Gäste und so lautet die Endwertung 0:3. Damit befindet sich die Mannschaft bereits nach dem zweiten Durchgang im Abstiegskampf. Die Fahne hoch hielt wieder einmal die Zweite, die in der B-Klasse 3 bei den Schlossschützen Sallach 2 zu Gast war. Man entführte die Punkte mit 1409:1442 Ringen. Mannschaftsbester war Josef Kammermeier mit 370 Ringen, weiter erreichten Norbert Dachs 368 Ringe, Peter Habermeier 357 Ringe und Lukas Wellschmied 347 Ringe. Die Dritte der Napolianer in der D-Klasse 3 bei der fünften Mannschaft in Sallach zu Gast und keine wieder keine Siegchance. Man unterlag klar mit 1071:981 Ringen. Bester auf Seiten der Buchhausener war Routinier Wolfgang Kumpfmüller mit 260 Ringen, gefolgt von Sina Kammermeier mit 257 Ringen und Luisa Kellerer sowie Robert Kellerer mit jeweils 232 Ringen. Nicht mehr die Wertungsränge erreichte Katharina Dachs mit 203 Ringen. Am kommenden Freitag bestreiten die Pistolenschützen ihren ersten Wettkampf, die Erste tritt in Eggmühl und die zweite in Geiselhöring an.

1. Durchgang Luftgewehr - 04.10.2019

Holpriger  Start für Napoleon-Schützen


Buchhausen  - Oberdeggenbach. (rb) Mit zwei Niederlagen und einem knappen Sieg starteten  die Luftgewehrmannschaften der Napoleon - Schützen Buchhausen - Oberdeggenbach  am vergangenen Freitag in die neue Saison der Rundenwettkämpfe im Labergau.  Nach ihrem Wiederaufstieg in die Gauoberliga hatte die Erste bei den Wilderer  Schützen in Neufahrn anzutreten. Hier gilt der Modus "Mann gegen Mann",  im direkten Vergleich kam man auf ein Remis mit zwei Siegen und zwei Niederlagen.  Am Ende hatte man mit aber mit 1:2 das Nachsehen, weil das Mannschaftsresultat  mit 1475:1469 Ringen zu Gunsten der Wilderer Schützen sprach. Lediglich Markus  Rohrmayer zeigte auf Seiten der Napolianer Normalform er gewann seinen Vergleich  mit 381:372 den zweiten Einzelpunkt holte Josef Rohrmayer mit 364:360 Ringen.  Max Maier unterlag mit 362:369 Ringen und Erich Rohrmayer hatte mit 362:374 Ringen  das Nachsehen. In der B-Klasse 3 hatte Buchhausens zweite Mannschaft Heimrecht  gegen Siegensdorf 2. Auch hier kamen Buchhausens Schützen nicht gut aus den  Startblöcken dennoch reichte es mit 1414:1413 Ringen für einen knappen  Sieg. Mannschaftsbester war Josef Kammermeier mit 372, weiter erreichten Norbert  Dachs 366 Ringe, Lukas Wellschmied 339 Ringe und Peter Habermeier 337 Ringe. Die  Dritte der Napolianer hatte in der D-Klasse 3 im Gasthaus Rohrmayer die vierte  Mannschaft der Jennerwein Schützen Siegensdorf zu Gast und keine Chance gegen  den Titelaspiranten. Beste auf Seiten der Buchhausener war an diesem Abend Sina  Kammermeier mit 252 Ringen, gefolgt von Luisa Kellerer mit 249 Ringen, Wolfgang  Kumpfmüller mit 243 Ringen und Robert Kellerer mit 226 Ringen. Nicht mehr  die Wertungsränge erreichten Katharina Dachs mit 223 Ringen und Jungschütze  Dominik Habermeier mit 144 Ringen.

1. Runde Gaupokal - 27.09.2019

Derby  Sieg zum Saisonauftakt für Napoleon-Schützen

Buchhausen–Oberdeggenbach.  (rb) Mit der ersten Runde des Gaupokalwettbewerbs im Labergau begann für  die Napoleon-Schützen Buchhausen-Oberdeggenbach am vergangenen Freitag die  neue Schießsaison. Auf heimischer Anlage empfing man im Gasthaus Rohrmayer  den hoch gehandelten Mitfavoriten der Lustigen Brüder aus Zaitzkofen. Bei  diesem im Tiefschussmodus ausgetragenen Wettbewerb ist zwar etwas Glück im  Spiel aber auch die Anzahl der antretenden Schützen kann dabei überaus  hilfreich sein. Während bei den Napolianern fast alle aktiven Mannschaftsschützen  antraten boten die Gäste eher eine Rumpfmannschaft auf, viele Spitzenschützen  fehlten. So zahlte sich dies letztlich für die Gastgeber aus die mit 481:767  als Sieger vom Stand gingen. Das beste „Blattl“ des Schießabends  war auch einem Buchhausener vorenthalten, Josef Kammermeier erzielte einen 19  Teiler. Weiter in die Siegerliste der Gastgeber trugen sich ein: Markus Rohrmayer  31 Teiler, Lukas Wellschmied 43 Teiler, Josef Steger 46 Teiler, Erich Rohrmayer  48 Teiler, Robert Dafner 50 Teiler, Sina Kammermeier 53 Teiler, Robert Kellerer  56 Teiler, Norbert Dachs 61 Teiler und Dominik Habermeier 74 Teiler. Nicht mehr  die Wertungsränge erreichten: Peter Habermeier 102 Teiler, Wolfgang Kumpfmüller  105 Teiler, Josef Rohrmayer 108 Teiler, Luisa Kellerer 121 Teiler, Martin Steger  146 Teiler, Max Maier 193 Teiler, Karlheinz Beck 195 Teiler und Lukas Kammermeier  (o.W.) Am kommenden Freitag beginnt der Rundenwettkampf für die Luftgewehrmannschaften.  Buchhausen 1 tritt auswärts bei den Wilderer Schützen in Neufahrn zum  Gauoberligaduell an, die Zweite und Dritte haben Heimrecht gegen Teams der Jennerweinschützen  Siegensdorf. Die Pistolenmannschaften haben im ersten Durchgang frei und greifen  erst am 25. Oktober ins Wettkampfgeschehen ein.


Die  Berichte werden freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Robert Beck